Fachtag „Pädagogisches Handeln bei Ausgrenzung und Diskriminierung – Intervenieren, aber wie?“ (EVT-1441)

„Pädagogisches Handeln bei Ausgrenzung und Diskriminierung – Intervenieren, aber wie?“

Die steigende Zahl von Kita- und Schulplätzen stellt Kindertageseinrichtungen, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe vor große Herausforderungen. Die interkulturelle, ökonomische, physische und Geschlechtervielfalt in Kitas bringt nicht nur auf sprachlicher Ebene Herausforderungen mit sich.

Ausgrenzung, Hänseleien und Abgrenzung von Kindern und Familien stellen die pädagogischen Fachkräfte vor zusätzliche Schwierigkeiten. Die Interventionsstrategien der Fachkräfte bleiben dabei manchmal aus, sind manchmal intuitiv, manchmal angemessen – manchmal nicht.

Eine Auseinandersetzung mit Diskriminierung und gesellschaftlicher Exklusion hilft dabei, in der Situation entsprechend zu reagieren.

Der Fachtag will zu folgenden Fragen Stellung beziehen:

  • Wie werden wir der Verschiedenheit und Schutzbedürftigkeit der Familien und Kinder gerecht?
  • Wie werden Ausgrenzung und Diskriminierung im Alltag deutlich?
  • Wie erlangen wir Sicherheit darüber, auf welche Weise bei Hänseleien und Herabwürdigungen, bei Vorurteilen und Ausgrenzung kompetent eingegriffen werden kann?


Ablauf:

9:00 Uhr      Ankommen bei Kaffee

9:30 Uhr      Begrüßung und Start

9:45 Uhr      Input „Ausgrenzung und Diskriminierung im Alltag“ Anne Kuhnert

                    Anschließend Murmelrunden und Austausch: Wann sollte ich reagieren? Wann besser nicht?

12:00 Uhr    Mittagspause

13:00 Uhr    Aktivitätsinseln: Bei welchen Themen/in welchen Situationen bin ich unsicher/sicher in meinen Reaktionen?

                    Kollegiale Beratung und Austausch/ Act-Storming

15:00 Uhr    Abschluss

15:30 Uhr    Ende

               

Kommende Termine

 
Termin: 25.06.2020, 09:00 Uhr - 15:30 Uhr
Ort: Akademiehotel der TSA Bildung und Soziales gGmbH
Am Stadion 1
07749 Jena
Freie Plätze: 99
Preise: 85,00 EUR
Buchbar bis: 11.06.2020
Jetzt buchen >>