Abschlussfachtag „Sächsisches Landesmodellprojekt – Inklusion in Kindertageseinrichtungen" (EVT-1435)

Projektlogo

 

Logo SMK

                            „Inklusion und Gruppenprozesse in Kindertageseinrichtungen“
                                           Ein Material zur Blickschulung

 

 

Inklusion ist Grundrecht jedes einzelnen Menschen. Es zeigt sich jedoch erst konkret in Interaktions- und Kommunikationsprozessen unter Menschen. Zur Weiterentwicklung einer inklusiven Kita-Kultur ist es daher unabdingbar, diese Prozesse genauer zu betrachten und zu hinterfragen.

Auf Grundlage unterschiedlicher Fragen zu Inklusion und Gruppenprozessen hat das Projektteam in Zusammenarbeit mit Kitapraxis und Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen Schulungsmaterial entwickelt. Dieses ermöglicht es, Gruppenprozesse fernab des alltäglichen Entscheidungs- und Handlungsdrucks gezielt wahrzunehmen und zu reflektieren. Zudem unterstützt es dabei, eigene Beweggründe und Sichtweisen aufzudecken, gemeinsam im und mit dem Team zu diskutieren sowie Haltungen zu hinterfragen.

Wir laden Sie ein, dieses Material kennenzulernen, auszuprobieren und selbst fernab vom alltäglichen Handlungsdruck Ihren Blick zu schulen.

Frau Prof. Dr. Simone Seitz und Catalina Hamacher (wissenschaftliche Begleitung der Universität Paderborn – Institut für Erziehungswissenschaft) werden Sie am Vormittag in die Grundlagen inklusiver Frühpädagogik und in unser Schulungsmaterial einführen. Am Nachmittag werden sechs verschiedene Workshops zu unterschiedlichen Videoszenen aus dem Schulungsmaterial stattfinden. Die Verteilung in die Workshops erfolgt vor Ort am Tag des Abschlussfachtages.

Ablauf des Fachtages:

9:30 Uhr          Ankommen

10:00 Uhr        Begrüßung

10:15 Uhr        Grußwort des SMK (angefragt)

10:30 Uhr        „Mitmischen oder zusehen?“ Inklusion in Kitagruppen

Die Kita ist ein zentraler Ort von Kindheit. Im Unterschied zu den meisten Schulformen verbringen Kinder hier den Tag in altersgemischten Gruppen und erleben hier ganz selbstverständlich einen vielfältigen „Querschnitt“ der Kinder unserer Gesellschaft.

Inklusive Pädagogik knüpft hier an und entwickelt Konzepte, in denen Kinder Selbstbestimmung und soziale Zugehörigkeit in der „Gemeinschaft der Verschiedenen“ erleben können. Denn eine gelingende Inklusion ist dadurch gekennzeichnet, dass sich jedes Kind als Teil der Gruppe erlebt und dort Anerkennung erfährt.

Im Vortrag erläutern wir mit Praxisbeispielen die Grundideen inklusiver Erziehung und Bildung und zeigen auf, wie mit Videoarbeit Inklusion in Kitas gelingen kann.

12:00 Uhr        Mittagspause

13:00 Uhr        WORKSHOPS             zum Schulungsmaterial

15:00 Uhr        Pause mit Vorstellung der Ergebnisse

15:30 Uhr        Rückblick/Abschluss des  Fachtages

Ca. 16:15 Uhr EndeKinder

Kommende Termine

 
Termin: 06.12.2019, 09:30 Uhr - 16:15 Uhr
Ort: Hygienemuseum (Dresden)
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Freie Plätze: 23
Preise: 35,00 EUR
Buchbar bis: 22.11.2019
Jetzt buchen >>